UNIVERSAL Seoul New York Istanbul

Musiktheater-Performance in 3 Hotelzimmern

MotelOne am Kurfürstendamm Berlin, 2008

UNIVERSAL Seoul New York Istanbul sendete die Zuschauer auf eine Reise durch die trügerische Anonymität eines Hotels bis an die anderen Enden der Welt. OPER DYNAMO WEST begab sich im das MotelOne am Ku´damm auf die Spuren dreier Frauen, die simultan die gleiche Geschichte erleben, an drei unterschiedliche Orte dieser Erde: Seoul, New York und Istanbul. Mit Tanz, Musik und Performance wurde in drei Hotelzimmer die drei Geschichten eines einzigen Tages projiziert.
UNIVERSAL entstand in Zusmmenarbeit mit dem koreanischen Komponisten Kwon Byung-jun, der türkischen DJane Ipek und der New Yorker Djane Kamala. Ihre Kompositionen und Sampler basieren auf der Dokumentation des Tagesablaufs einer Frau in Berlin. Sie bildeten die Grundlage, auf der die koreanische traditionelle Tänzerin Kim Jung-sun, die türkische Schauspielerin Goeksen Güntel sowie die amerikanische Performance-Künstlerin Ami Garmon Solo-Szenen zeigten, die sich über Zeit und Raum hinwegsetzen.

Konzept: Janina Janke, Kim Jungsun und Lee Soo-eun
Regie: Janina Janke
Musik: Kwon Byung-jun, Kamala, Ipek Ipekçioglu
Regiemitarbeit: Lee Soo-eun
Bühne/Kostüme: Lee Soo-eun und Pieter Bax
Dramaturgie: Janina Benduski
Fotografie: Benjamin Krieg

mit
Kim Jung-sun, Ami Garmon, Göksen Güntel
und
Dominik Kleinen, Sandra Klöss, Lee Soo-eun

gefördert von der Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea,
unterstützt durch MotelOne und der UdK Berlin

OPER DYNAMO WEST und ehrliche arbeit – Freies Kulturbüro